Metaprogrammtest

Metaprogramme bestimmen unsere Denkweisen

Jeder Mensch nimmt die Welt auf unterschiedliche Weise wahr. Schon der Volksmund erklärt uns: „Jeder Mensch ist anders gestrickt“, und damit hat er auch vollkommen recht.
Woran das liegt? Das liegt daran, dass wir unsere Aufmerksamkeit und unsere Art zu denken nach unterschiedlichen Kriterien organisieren. Für jeden von uns sind andere Gegebenheiten wichtig. Es geht darum, worauf wir uns konzentrieren und in welcher Weise wir darüber denken.

Machen Sie den Metaprogrammtest weiter unten!
 

Metaprogramme sind Verhaltensmuster des Denkens

Je nach dem benutzen wir dazu verschiedene Verhaltensmuster, im NLP sprechen wir von „Metaprogrammen“. Unsere Metaprogramme bestimmen darüber, für welchen Beruf wir besonders geeignet sind, mit welchen Menschen wir gut oder weniger gut auskommen, ob wir gerne verreisen, wohin wir auf Urlaub fahren, in wen wir uns verlieben.
Metaprogramme sind unsere Wahrnehmungs -und Denkmuster, die unser Verhalten bedingen. Sie bestimmen wodurch wir motiviert werden und unter welchen Umständen wir viel oder wenig leisten können (…die persönliche Performance, modern ausgedrückt).

Das NLP gibt uns die Möglichkeit, Metaprogramme in uns zu identifizieren und  nach Bedarf zu verändern. Auch in anderen Menschen können wir sie erkennen und unsere Kommunikation dementsprechend anpassen. Dadurch werden wir von unseren Gesprächspartnern besser verstanden und auch wir verstehen besser. Und wir wirken überzeugender.

Weiter unten finden Sie den Metaprogrammtest

Metaprogramme sind kontextabhängig

Aber Achtung: wir verhalten uns nicht in jeder Situation gleich. Welche Muster zum Tragen kommen, wird vom jeweiligen Zusammenhang beeinflusst.
Die einzelnen Metaprogramme sind nicht besser oder schlechter als andere, jede Art Dinge zu sehen, hat ihre Vorteile in bestimmten Kontexten.

Gleich geht’s los: der Metaprogrammtest

Welche Metaprogramme gibt es?

Hier ein paar Beispiele

  1. Betrachtungsgröße: Global oder detailorientiert
  2. Motivationsrichtung: hin zu oder weg von
  3. Orientierung: extern oder intern
  4. Entscheidungsvorgang: optional oder strategiebezogen
  5. Auf was achten Sie mehr: Gemeinsamkeiten oder Unterschiede
  6. Was beachten Sie bevorzugt: Menschen, Aufgaben oder Dinge
  7. Überzeugungskanal: Sehen, Hören, Lesen, oder Tun
  8. Aktivitätsmuster: Proaktiv, oder reaktiv
  9. Richtung der Aufmerksamkeit: auf sich selbst, oder auf andere

… und es gibt noch viele andere.

Folgendes Buch zu diesem Thema kann nich Ihnen empfehlen: Wort sei Dank
 

Der Metaprogrammtest

Menschenkenntnis fängt bei uns selbst an. Wenn Sie wissen möchten, “aus welchem Holz Sie geschnitzt” sind, welche Metaprogramme bei Ihnen stark und welche weniger stark ausgeprägt sind, dann lade ich Sie ein, folgenden Metaprogrammtest auszufüllen. Ich erstelle Ihnen dann gerne Ihr Metaprogrammprofil per Email zu.

(Da der Test nicht automatisiert ist kann es manchmal ein paar Tage dauern – bitte um Verständnis.  Zusätzlich werden Sie in die Newsletter-Liste eingetragen. Den Newsletter können Sie natürlich jederzeit wieder abbestellen)

Wenn Sie wissen möchten, "aus welchem Holz Sie geschnitzt" sind, welche Metaprogramme bei Ihnen stark und welche weniger stark ausgeprägt sind, dann lade ich Sie ein, folgenden Test auszufüllen.

Ich erstelle Ihnen dann gerne gratis Ihr Metaprogrammprofil.

Die Auswertung erhalten Sie dann per Email. Da die Auswertung nicht automatisiert ist, kann das ein paar Tage dauern.

* indicates required field

Unterstützt von Fast Secure Contact Form

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.