Die Therapiemethoden – für Leute die gerne lachen


Ein Mensch in einer fremden Stadt fragt:


„Wo geht´s denn hier zum Bahnhof?“

Es antworten ihm:

  • Ein Gesprächstherapeut: „Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist.“
  • ein Psychoanalytiker: „Sie meinen diese dunkle Höhle, wo immer etwas Langes raus- und reinfährt?“
  • ein Verhaltenstherapeut: “ „Heben Sie den rechten Fuß! Schieben Sie ihn nach vorn! Setzen Sie ihn auf! Sehr gut. Hier haben Sie ein Bonbon.“
  • ein Gestalttherapeut: „Du, lass es voll zu, dass du zum Bahnhof willst!“
  • ein Hypnotherapeut: „Schließen Sie die Augen und gehen Sie tiefer. Ihre Gedanken werden klarer und immer klarer sehen Sie den richtigen Weg!“
  • ein Kreativitätstherapeut: „Hüpfen Sie so lange auf einem Bein, bis Ihr Kopf eine Idee freigibt!“
  • ein Provokativtherapeut: „Ich wette, sie werden nie ankommen!“
  • ein Reinkarnationstherapeut: „Geh zurück in die Zeit vor deiner Geburt. Welches Karma lässt dich immer wieder auf die Hilfe anderer angewiesen sein?“
  • ein systemischer Familientherapeut: „Ich frage mich, was Ihre Mutter dazu sagen würde, wenn Ihr Vater diese Frage stellt.“
  • ein Bioenergetiker: „Machen Sie mal Sch …, Sch …, Sch …, und spüren Sie, was passiert.“
  • ein Logotherapeut: „Welchen Sinn macht es , zum Bahnhof zu gehen?“
  • ein rational emotiver Therapeut: „Nennen Sie mir einen vernünftigen Grund, warum Sie zum Bahnhof wollen.“
  • ein Esoteriker: „Wenn du dahin willst, wirst du den Weg auch finden.“
  • ein Geistheiler: „Für die Antwort brauchen wir positive Energie. Laßt uns einen Kraftkreis bilden.“
  • ein Soziologe: „Kommt darauf an, welcher Klasse Sie fahren.“
  • ein NLPler: „Stell dir vor, du bist schon da: welche Schritte bist du gegangen?“
  • ein Coach: „Wenn ich Ihnen die Lösung vorkaue, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen.“
  • ein Benchmarker: „Wer kann so ein Problem am Besten lösen? Nehmen Sie sich ein Vorbild.“
  • ein Moderator: „Schreiben Sie alle möglichen Lösungswege auf ein Kärtchen.“
  • ein Zeitplanexperte: „Haben Sie genug Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?“
  • ein Gedächtnistrainer: „Welche Eselsbrücke kann Ihnen beim Erinnern behilflich sein?“
  • ein Manager: „Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach!“
  • ein Sozialarbeiter: „Bleiben Sie, wo Sie sind. Ich gehe schon für Sie.“
  • ein Lehrer: „Wenn Sie aufgepasst hätten, bräuchten Sie jetzt nicht zu fragen.“
  • ein Zahnarzt: „Das kann ich Ihnen sagen, aber das zahlt keine Kasse.“
  • ein systemischer Therapeut: „Angenommen, Sie wären am Bahnhof. Was wäre dann anders? Woran würden Sie das merken?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit Coaching, Familienaufstellungen, Hypnosetherapie, NLP, systemische Therapie verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Die Therapiemethoden – für Leute die gerne lachen

  1. Sonja Stern sagt:

    Herrlich! Zum Kugeln!

  2. Edeltraud wolff sagt:

    Spitzenmaessig der Beitrag 👍👍👍

  3. Edeltraut wolff sagt:

    Spitzenmaessig der Beitrag 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.