Total gut drauf!

Ich möchte Sie zu einem sehr angenehmen Erlebnis einladen:
Stellen Sie sich bitte vor, Sie wären total gut drauf. Machen Sie das wie folgt:

Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich an einem wunderschönen Ort. Sie sehen sich um. Wo Sie auch hinschauen, alles sieht einfach fantastisch gut aus. Wunderschöne Farben, ein Augenschmaus.

Gleichzeitig hören Sie Ihre Lieblingsmusik und angenehme Stimmen von liebenswerten Menschen, die Ihnen Komplimente machen.

Sie liegen gerade auf einer Liege und lassen sich den Nacken massieren. Die angenehme Massage ist herrlich entspannend, Sie fühlen sich wohl.

Ein angenehmer Duft trifft auf Ihre Nase, Sie atmen tief ein und genießen diese Wahrnehmung.

Auf Ihrer Zunge spüren Sie den Geschmack Ihres Lieblingscocktails, den Sie nebenher genüsslich schlürfen.

Wie fühlen Sie sich dabei?

Also, ich würde mich super fühlen, ich wäre total gut drauf. Sie auch?

Wenn ja, dann möchte ich Ihnen nun zeigen, wie sie sich jederzeit selbst in diese Stimmung bringen können. Die Ingredienzien dazu sind: Ihre Vorstellungsgabe, VAKOG, und die Ankertechniken des NLP.Symbol für das Ankern im NLP
Wenn Sie jetzt bereit sind, dann legen wir los:

Erster Schritt:
Überlegen Sie sich einen Auslöser, der sie in obigen Zustand bringen soll. Das kann ein kinästhetisches Signal sein, z.B., Sie zwicken sich selbst drei Mal ins Ohrläppchen. Oder ein optisches Signal, z.B., Sie stellen sich visuell ihren persönlich Zauberstab vor. Oder einen akustischen Auslöser, ein persönliches Zauberwort, das sie innerlich hören.

Zweiter Schritt:
Überlegen Sie sich eine bildhafte Vorstellung, irgend etwas, das Sie vielleicht einmal gesehen haben und das Ihnen unheimlich gut gefallen hat.
Dann finden Sie etwas Hörbares, das für sie sehr angenehm und herrlich klingt. Das kann ein gesprochener Satz sein, eine positive Information (Lottogewinn), Musik, ein Geräusch, Töne, Klänge, Vogelgezwitscher oder das Gurgeln einer Quelle in den Bergen. Was auch immer, alles ist richtig.
Nachdem Sie das gefunden haben, überlegen Sie sich ein angenehmes Gefühl, wie z.B. von einem geliebten Menschen gestreichelt zu werden, oder ein herrliches Bad in der Badewanne. Was Sie auch nehmen, Sie müssen es niemanden verraten.
Nun einen Geruch, einen Duft der Ihnen sehr behagt.
Und zu guter Letzt noch einen Geschmack, der Ihre Zunge zum Jubilieren bringt.

So, und nun ankern Sie all das mit ein und demselben Anker. Sie beginnen mit Ihrer bildhaften Vorstellung. Machen Sie Ihr inneres Bild so schön wie möglich. Wenn Sie meinen, dass es schöner nicht mehr geht, dann lösen Sie den Anker aus.
Weiter geht’s, mit Ihrer auditiven Vorstellung. Genau am Höhepunkt der Verzückung, lösen Sie wieder den Anker aus.
Das machen Sie nun sinngemäß auch mit dem angenehmen Gefühl, mit dem Geruch und dem Geschmack.
Hinweis: je stärker Sie sich in die einzelnen Vorstellungen hineinversetzen, desto besser wird der Anker wirken. Zur Verstärkung können Sie das alles noch zwei, drei Mal wiederholen, bis der Anker richtig gut sitzt. Je intensiver das Erleben beim Ankern, desto besser die Wirkung.
Sie haben nun all die wunderbaren sinnlichen Erlebnisse auf die gleiche Weise geankert. Im NLP-Jargon sprechen wir von einem „Stapelanker“. Das heißt, wenn Sie den Anker auslösen, dann lösen Sie damit alle fünf positiven Sinneswahrnehmungen gleichzeitig aus. Das sollte Sie sofort in einem wunderbaren Zustand bringen. Ihre Synapsen werden Walzer tanzen vor Freude und Sie werden ein Feuerwerk guter Gefühle auf allen Sinnesebenen gleichzeitig erleben.
Wenn nicht, dann wiederholen Sie den Ankerprozess noch ein, zwei Mal. Sie können auch andere Sinneserlebnisse verwenden. Denken Sie daran: Übung macht den Meister.
Natürlich müssen Sie diesen Ankerprozess nicht unbedingt autodidaktisch durchführen. Lassen Sie sich den Stapelanker von einem guten Freund oder einer guten Freundin installieren (Anker installieren ist auch wieder so ein NLP-Ausdruck). Am besten von jemanden, der sich mit NLP gut auskennt. Und revanchieren Sie sich, indem Sie ihm/ihr ebenso einen „Total gut drauf-Anker“ installieren. Sie werden eine gute Zeit miteinander verbringen. Sie werden gemeinsam total gut drauf sein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Total gut drauf!

  1. Marion Luger sagt:

    Wie ankere ich den Anker? Indem ich z.B. jedesmal 3x ins Ohrläppchen zwicke? Bei jeder Sinneswahrnehmung? Und dann rufe ich ihn ab, indem ich wieder 3x ins Ohrläppchen zwicke? Oder wie?
    Danke für die Antwort!

  2. wbecker sagt:

    Ja, genau so wie du es beschreibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.